BLITZANGEBOT Repaper Faber-Castell für 159€ 199€ (bis einschließlich 28. Juli 20)

    Default alt text
    Wie wird man Autodesigner?

    Wie wird man Autodesigner?

    Als leidenschaftlicher Zeichner und Autofan haben Sie schon immer davon geträumt, Autodesigner zu werden? Dieser Traumberuf, mit dem man an der langen Geschichte des Automobils teilhaben kann, erfordert viele Fähigkeiten, sowohl künstlerische als auch technische, und es ist wichtig, jede Facette dieses Berufs zu kennen, um ihn mit seinen Vor- und Nachteilen in Betracht ziehen zu können. Wir geben Ihnen hier die Schlüssel zum besseren Verständnis des Autodesigns an die Hand und zeigen Ihnen, wie Sie Autodesigner werden können.

    Was ist Autodesign?

    Autodesign ist ein weit gefasster Begriff, der sowohl die Form der Karosserie eines Autos als auch die Innenausstattung, aber auch die Farben und Materialien, die für eine Reihe von Autos verwendet werden, definiert. Daher erfordert der Beruf des Autodesigners, dass man sich über alle Trends auf dem Laufenden hält, die Arbeit der Konkurrenz im Auge behält, aber vor allem kreativ ist, um die Trends von morgen zu kreieren. Natürlich sind je nach Spezialisierung mehr oder weniger Freiheiten möglich. Während ein Designer für Verbraucherfahrzeuge realitätsnah arbeiten muss, mit Autos, die zwar designt sind, aber dennoch praktisch und ergonomisch sind, hat ein Designer, der sich auf das Zeichnen von Konzeptfahrzeugen und Prototypen spezialisiert, mehr künstlerische Freiheit, um sich das Auto einer mehr oder weniger fernen Zukunft vorzustellen.

    Default alt text
    Repaper
    Die Einfachheit von Stift & Papier, Die Leistung eines Grafiktabletts
    Default alt text

    Automobildesign: eine ganz besondere Kategorie im Bereich der künstlerischen Gestaltung

    Ein Dreiergespann mit erforderlicher Spezialisierung

    Auto-Außendesign

    Der Außendesigner wird die schwere Aufgabe haben, das gesamte Erscheinungsbild des Autos zu gestalten. Oft ist er derjenige, der sich das Aussehen des Autos mit der Karosserie und dem äußeren Zubehör ausdenkt und gestaltet, das alle potenziellen Käufer als Erstes sehen werden. Aus diesem Grund arbeitet er regelmäßig mit trendbewussten Marketingteams zusammen und muss immer auf dem neuesten Stand sein, was Modetrends und die aktuellen Wünsche der Zielgruppe der Marke, für die er arbeitet, betrifft. Er muss auch eng mit den Ingenieuren zusammenarbeiten, um das Auto an die verschiedenen Elemente anzupassen, die in das Auto eingebaut werden sollen, und um verschiedene von den Behörden vorgeschriebene Normen einzuhalten. Der Designer muss kreativ und ideenreich sein, sich an die Anforderungen anderer Berufsgruppen anpassen können und gleichzeitig überzeugend sein, um seine Vision durchzusetzen.

    Auto-Innendesign

    Der Unterschied zwischen einem klassischen Auto und einem hochwertigen Designerauto besteht in der Regel in den Optionen und der Innenausstattung. Der Auto-Innendesigner ist, wie der Name schon sagt, die Person, die für die Gestaltung der inneren Elemente des Autos verantwortlich ist. Armaturenbrett, Schalthebel, Sitze, ... All diese Elemente werden vom Auto-Innendesigner gestaltet. Als wahrer Goldschmied und mit extremer Präzision beim Zeichnen muss er vor Ideen nur so strotzen, um das Auto so ästhetisch und so angenehm wie möglich zu gestalten, und zwar unter Berücksichtigung der zugewiesenen Herstellungskosten. Wie der Außendesigner eines Autos muss er in ständigem Kontakt mit Ingenieuren, Ergonomen und dem Farb- und Materialdesigner stehen, die ihr Fachwissen über die Machbarkeit des Projekts, die Material- und Herstellungskosten sowie das Marketingteam einbringen, um sicherzustellen, dass das Auto optisch und finanziell der Zielgruppe entspricht.

    Default alt text

    Autodesign für Farbe und Material

    Ein Design-Auto besteht aus hochwertigen Materialien und Farben, die dem aktuellen Trend entsprechen. Hier kommt der Farb- und Materialdesigner ins Spiel, der auf der Grundlage der Skizzen und Modelle der Außen- und Innendesigner die Arbeit abschließt, indem er eine Reihe von Farben für jedes Element vorschlägt - vom Schaltknauf über die Armaturentasten bis hin zur Karosserie - und Materialien auswählt, die nicht nur dem gewünschten Aussehen entsprechen, sondern auch dem Preis, zu dem das Auto verkauft werden soll. So wird er auch mit den Ingenieuren und dem Marketingteam zusammenarbeiten, um eine endgültige Version des Projekts zu erstellen, die den Bedürfnissen aller Beteiligten entspricht.

    Autodesigner/in: Ein Beruf, der besondere Fähigkeiten erfordert

    Das Verständnis des digitalen Zeichnens als Voraussetzung

    Default alt text

    Wenn wir über Design sprechen, sind Zeichnen und Kreativität das erste, was uns in den Sinn kommt. Autodesigner, die ihre ersten Skizzen auf Papier anfertigen, müssen auch über Kenntnisse im digitalen Zeichnen und in der 3D-Modellierung verfügen, um das Projekt für alle Berufsgruppen verständlicher zu machen und ihre Vision bei Teambesprechungen leichter verteidigen zu können. Tablets wie das ISKN Repaper erleichtern ihm die Arbeit, da sie die Ideen der Papierskizzen sofort auf den Computer übertragen. Zudem muss er aberauch die CAD-Software perfekt beherrschen, um ein ausgereiftes Projekt vorzuschlagen, in dem die Designzeichnung des Autos zur Geltung kommt.

    Technische Kenntnisse zur intelligenten Bearbeitung des Autodesigns

    Im Gegensatz zu anderen Bereichen des Designs ist der Autodesigner ein Beruf, der besondere Fähigkeiten erfordert, vor allem im Bereich der Technik. Ohne ein Experte auf diesem Gebiet zu sein, muss er die Grundlagen dieser Disziplin verstehen, um Modelle zu entwerfen, die den von der Wissenschaft auferlegten Beschränkungen Rechnung tragen. Zu wissen, wie ein Motor aufgebaut ist, um ihm Platz einzuräumen, zu wissen, wie Materialien auf Hitze oder Kälte reagieren und wie man Autodesign und Sicherheit miteinander verbindet, wie man Leistung und Lufteinlass optimiert... All diese Parameter müssen berücksichtigt werden, wenn man ein kohärentes Fahrzeugdesign erstellen und bei seiner Kreation an Effizienz gewinnen möchte.

    Eine gute Allgemeinbildung, Kreativität und ein Verständnis für aktuelle Trends.

    In der Automobilbranche muss man kreativ sein, um innovative Modelle zu entwickeln, aber auch, um sich über jeden neuen Trend in der Automobilbranche, aber auch in der Mode, der Dekoration, den aktuellen Farben usw. auf dem Laufenden zu halten. Die Bedürfnisse der Käufer und ihre Wünsche zu erfüllen, ist ein wesentlicher Bestandteil dieses kreativen Berufs und man muss Modelle anbieten können, die mit der Zeit gehen. Ob es nun um die Größe der Becherhalter geht, um Optionen, die es in einem Land gibt, in einem anderen aber nicht, um eine Farbe, die in Frankreich in Mode ist, in China aber nicht, um ein Auto, das für die großen amerikanischen Straßen geeignet ist, aber nicht für verkehrsreiche Städte wie Tokio... Das Autodesign muss all diese Parameter berücksichtigen und erfordert daher eine umfassende Bildung in Sachen Ästhetik, aber auch über die Sitten und Gebräuche jedes Landes, um diesen Zwängen gerecht zu werden.

    Default alt text

    Die Leidenschaft für Autos an erster Stelle

    Was einen guten Designer ausmacht, ist neben seinen technischen Fähigkeiten vor allem sein Wissen über die Automobilbranche. Das Wissen um die reiche Geschichte dieser Szene, die Tops und Flops, die legendären Autos, die ihre Geschichte geprägt haben, ... All dies ist unerlässlich, um nur das Beste zu übernehmen und auf der Grundlage dieses Wissens grenzenlos kreativ zu sein.

    Welcher Weg führt zum Autodesigner?

    Zahlreiche Studienmöglichkeiten, um Autodesigner zu werden

    Wie wir gesehen haben, erfordert der Beruf des Automobildesigners eine Vielzahl von Fähigkeiten, die eine umfassende Ausbildung erfordern. Zwar gibt es keine Ausbildung im Bereich Automobildesign für die breite Öffentlichkeit, wie z. B. ein BTS für Automobildesigner, das zu einem "Automobildesigner-Diplom" führt, doch sind alternative Studiengänge möglich. Mit einem BTS techno STD2A, einem BTS Produktdesign, einem DSAA option création industrielle, einem Ingenieurstudium in Industriedesign oder auch mit klassischen Kunststudiengängen ist es möglich, in diesen Beruf zu wechseln, da diese Ausbildungen als Studiengänge zum Automobildesigner allgemein anerkannt sind. Bei gleicher Begabung und gleichem Wissen ist der wahre Unterschied, um in diese geschlossene Welt einzutreten, dass man ein echter Autoliebhaber ist und alle Besonderheiten der Autos von gestern und heute sowie ihre Geschichte kennt, damit man sich den Anforderungen des Autodesigns bestmöglich anpassen kann.

    Default alt text

    Welche Entwicklung ist im Autodesign zu erwarten?

    Als Berufsanfänger liegt das Gehalt eines Autodesigners bei etwa 2 500 Euro brutto, aber es gibt Aufstiegsmöglichkeiten, und nach einigen Jahren Erfahrung und erfolgreichen Projekten kann man bis zu 5 000 Euro brutto erwarten, oder sogar noch mehr, z. B. als Projektleiter für das Design einer legendären Marke. Was den Arbeitsplatz betrifft, so ist es möglich, für einen Hersteller zu arbeiten, wo man die künstlerische Linie der Marke beibehalten muss, die wenig Raum für unterschiedliche Projekte lässt, aber für Liebhaber ein echtes Ziel sein kann. Einige entscheiden sich für ein auf Autodesign spezialisiertes Planungsbüro, um auf Projektausschreibungen zu reagieren und an zahlreichen, völlig unterschiedlichen Fahrzeugmodellen zu arbeiten. Im Laufe der Zeit kann man Projektmanager bei einem Autohersteller werden oder seine eigene Agentur für Autodesign gründen, um Teams zu leiten und Projekte von A bis Z zu betreuen. Die kreativsten Köpfe können sich auch auf die Gestaltung von Konzeptfahrzeugen spezialisieren, aber die Plätze sind teuer und nur diejenigen, die Erfahrung mit der Gestaltung traditionellerer Autos haben, können darauf hoffen, in diesem speziellen Bereich arbeiten zu können.

    Schlussfolgerung

    Um Automobildesigner zu werden, sind also zahlreiche Kompetenzen erforderlich. Kreativität, CAD- und Zeichenkenntnisse, Ingenieurswissen und eine umfassende Allgemein- und Autokenntnis sind alles, was man braucht, um im Designteam eines Autoherstellers oder einer spezialisierten Agentur zu arbeiten und sich weiterzuentwickeln und eigene Projekte zu leiten.

    Default alt text
    Repaper
    Die Einfachheit von Stift & Papier, Die Leistung eines Grafiktabletts

    Mehr erfahren

    Default alt text

    Einstieg in die kreativen Berufe.

    Es ist wichtig zu erkennen, dass es bei der Wahl eines kreativen Berufes in erster Linie darum geht, einen Job zu wählen, für den man eine Leidenschaft hat.

    Default alt text

    Grafiktablett-Tutorial: Wie gelingt der Einstieg?

    Wenn Sie damit beginnen wollen, regelmäßig digitale Zeichnungen anzufertigen oder Bilder zu retuschieren, gibt es ein unverzichtbares Werkzeug im täglichen Leben eines Zeichners, Illustrators, Grafikers oder Designers: das Grafiktablett.

    Default alt text

    Digitales oder traditionelles Zeichnen - keine Qual der Wahl.

    Fingerfertigkeit mit dem Bleistift? Leistungsfähigkeit mit Grafikprogrammen? Entdecken Sie die Lösungen, mit denen Sie traditionelles und digitales Zeichnen mit einem Federstrich verbinden können!

    10€ Rabatt

    wenn Sie sich zum Newsletter anmelden, ab 100€ Bestellwert

    Default alt text

    Standardversand - kostenlos

    ab 80€ Bestellwert

    Default alt text

    30-Tage
    Rückgabe

    Default alt text

    Sichere Zahlung

    mit Stripe & PayPal

    Default alt text

    Ratenzahlung

    mit Alma

    Default alt text

    Kundenservice

    Eine Frage? Lass uns reden